Blitzkredit

Was ist ein Blitzkredit?

Das Gehalt lässt wieder einmal auf sich warten, doch die nächste Rechnung möchte umgehend beglichen werden. Jetzt gilt es, möglichst schnell an Geld zu gelangen, ansonsten drohen teure Mahngebühren oder gar der Besuch des Gerichtsvollziehers. Um finanzielle Engpässe zu überbrücken, ist der Blitzkredit die ideale Lösung. Aber auch für kurzfristig geplante Urlaube, zwingend notwendige Reparaturen oder dringend zu besorgende Konsumgüter ist die Beantragung eines Blitzkredits eine gute Alternative zu herkömmlichen Darlehen. Das Geld ist binnen weniger Stunden auf Ihrem Konto, in der Regel brauchen die Anbieter weniger als 24 Stunden für die Überweisung, und zudem verzichten einige Geldgeber auf die Abfrage der Schufa-Auskunft. Das hat für Sie zwei große Vorteile: Zum einen kostet eine solche Abfrage Zeit, zum anderen können so auch vorbelastete Kreditnehmer an dringend benötigtes Geld gelangen.

Seriöse Blitzkreditanbieter 2017

Maxda Blitzkredit

  • unkomplizierte Blitzkredite mit Schufa bis 7.500 Euro
  • diskret und streng vertraulich
  • Expressbearbeitung – auch an Wochenenden
  • unverbindliche und kostenlose Kreditanfrage

Kredit auch in schweren Zeiten

Bon-Kredit Blitzkredit

  • Blitzkredit ohne Schufa möglich
  • faire Partnerschaft
  • bequem, schnell und seriös
  • besten Blitzkreditangebote

Wie komme ich an einen Blitzkredit?

Im Internet gibt es zahlreiche Anbieter von Blitzkrediten wie Maxda oder Bon-Kredit. Diese weisen Sie genau daraufhin, wie und wo sie einen Antrag auf einen Blitzkredit ausfüllen können. Meist erfordert dieser nur wenige, persönliche Informationen wie Name, Alter und eine gültige Postanschrift für einen Kredit. Natürlich möchte der Geldgeber auch wissen, wie viel Geld Sie über welchen Zeitraum leihen möchten. Einige Kreditinstitute verlangen nach unseren Blitzkredit Erfahrungen möglicherweise zusätzliche Dokumente, die Ihre Bonität bescheinigen sollen. Welche das genau sind, teilt Ihnen der jeweilige Anbieter aber genau mit. Die abgeschickten Daten landen binnen eines Tages im Postfach eines kompetenten Sachbearbeiters. Ihren Antrag verschicken Sie übrigens in der Regel über den Postweg. Das sogenannte Post-Ident-Verfahren, bei dem ein Mitarbeiter der Post Ihre Ausweisdaten überprüft, sorgt dafür, dass ihre Identität zweifelsfrei bestätigt ist.

Der zuständige Sachbearbeiter des Kreditinstituts überprüft Ihre Daten dann schnellstmöglich und informiert Sie umgehend über die Ab- oder Zusage. Das geschieht meist per Mail oder über den telefonischen Kontakt. So können Sie sich bei einem abgelehnten Antrag immer noch zeitnah an ein anderes Kreditinstitut wenden und ein erneutes Gesuch einreichen.

Das komplette Verfahren ist sehr ausgereift und hat sich in den letzten Jahren stetig verbessert. Die von Ihnen versandten Unterlagen treffen, sofern sie diese vor 16:00 Uhr eines Werktages abschicken, am nächsten Tag bei der Bank ein. Die Erfahrung und Ausbildung der Angestellten sorgt dafür, dass die Bearbeitung und Prüfung eines Gesuchs nur wenig Zeit in Anspruch nimmt. Wird Ihr Antrag dann angenommen, erhalten Sie das Geld meist per Blitzüberweisung auf Ihr Konto oder wahlweise als Barzahlung per Post. Der beschriebene Prozess wird eigentlich nur dadurch verzögert, dass der Antrag eines Kunden auf einen Blitzkredit unvollständig oder fehlerhaft ist. Daher sollten Sie immer darauf achten, Ihre Anfrage noch einmal genaustens zu prüfen und wirklich alle erforderlichen Daten und Dokumente abzuschicken.

Das Verfahren für einen schnellen Kredit im Überblick:

  • Auswahl von einem Angebot
  • Kreditanfrage
  • Überprüfung des Antrags auf Vollständigkeit
  • Abschicken per Post-Ident-Verfahren
  • Bearbeitung durch die Bank
  • Erhalt des Geldes per Post oder Blitzüberweisung

Muss ich bestimmte Voraussetzungen für einen Blitzkredit erfüllen?

An und für sich sind Blitzkredite nichts anderes als gewöhnliche Ratenkredite. Der einzige Unterschied besteht in der Geschwindigkeit der Auszahlung des Kreditbetrags, daher auch der Name Sofortkredit oder Eilkredit. Folglich gelten prinzipiell dieselben Bedingungen wie bei jedem anderen Darlehen auch, allerdings mit einigen Änderungen. Diese Änderungen sind für Sie als Kunde definitiv positiv zu bewerten. So reicht es meistens aus, dass Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben, den Antrag wahrheitsgemäß ausfüllen und über einen festen Wohnsitz verfügen. Mehr braucht die Bank für einen Kredit nicht von Ihnen. Teilweise verlangen Banken zusätzlich nach Gehalts- oder Vermögensnachweisen, allerdings ist das bei den meisten Anbietern nicht nötig, sofern die Kreditsummen bestimmte Grenzen (oft im niedrigen bis mittleren vierstelligen Bereich) nicht überschreiten.

Ein Grund aus dem viele Anträge für Kredite abgelehnt werden, ist die Schufa-Auskunft. Sie enthält Daten über die Bonität von Privatpersonen und kann von Banken problemlos erfragt werden. Auch bei Blitzkrediten gibt es Anbieter, die eine Schufa-Auskunft einholen. Wer über negative Eintragungen verfügt, sollte daher eher auf solche Anbieter setzen, die auf die Schufa-Auskunft verzichten. Andernfalls wird der Antrag auf einen Blitzkredit abgelehnt.

Zusammengefasst sollten Sie also:

  • volljährig sein,
  • Ihren Antrag wahrheitsgemäß und vollständig ausfüllen,
  • sich die mögliche Problematik der Schufa-Auskunft bewusst machen,
  • vorsorglich Gehalts- oder Vermögensnachweise bereithalten (nur bei höheren Kreditsummen)
  • und über einen festen Wohnsitz verfügen.

Blitzkredit auch ohne Schufa?

Es ist eben bereits angeklungen, dass es Anbieter von Blitzkrediten gibt, die auf eine Einholung der Schufa-Auskunft verzichten. Das ist für Sie als Kreditnehmer immer dann sinnvoll, wenn negative Einträge über Sie in der Schufa vermerkt sind – egal ob begründet oder nicht.

Blitzkredite ohne Schufa bis 1000 Euro erhalten Sie in der Regel von Banken, die Ihren Hauptsitz nicht in Deutschland haben. Viele solcher Anbieter sind etwa in der Schweiz, den Niederlanden oder auch Polen ansässig. Die Schufa darf diesen Kreditinstituten keine Daten zur Verfügung stellen und nur innerhalb Deutschlands agieren. Es gilt allerdings, einige wichtige Punkte im Hinblick auf einen Kredit ohne Schufa zu beachten. Was sie bedenken sollten, wo sie solche Kredite bekommen und wie die Antragsstellung abläuft erfahren sie ebenfalls hier auf blitzkredit.me.

Warum einen Blitzkredit beantragen?

Wir haben die wichtigsten Argumente für einen Blitzkredit nochmals für Sie zusammengefasst:

  • Unkomplizierte Beantragung
  • Schnelle Bearbeitung des Antrags
  • Geldeingang wahlweise per Blitzüberweisung oder als Barzahlung per Post
  • Ohne Schufa-Auskunft erhältlich
  • Faire Zinsen

Ich habe mich für einen Blitzkredit entschieden, worauf sollte ich jetzt achten?

Wie bei jedem anderen Darlehen sind auch beim Blitzkredit zwei Dinge entscheidend – die Kosten und die Seriosität des Geldgebers. Die Kosten umfassen dabei nicht nur die Zinsen, sondern auch alle Gebühren, die für die Sofortauszahlung anfallen. Achten Sie daher immer auf den Effektivzins eines Blitzkredits, dieser umfasst alle anfallenden Kosten. Auch bei Vergleichen zwischen einzelnen Anbietern sollten Sie wie auf sofortkredit-test.de beschrieben, immer den Effektivzins zu Rate ziehen. Nur er hat eine wirkliche Aussagekraft für Sie als Kreditnehmer. Der Effektivzins muss vom Kreditgeber angegeben werden, dazu ist er mittlerweile gesetzlich verpflichtet. Tut er dies nicht, so können Sie davon ausgehen, dass der Anbieter unseriös ist, will er Ihnen doch Kosten verheimlichen.

Weitere Anzeichen für die Seriosität eines Kreditinstituts finden Sie spielend leicht im Netz. Nutzen Sie einfach eine der bekannten Suchmaschinen, durchforsten Sie Bewertungsportale oder fragen in Sie themenbezogenen Foren nach, um den Ruf Ihres Darlehensgebers einschätzen zu können. Meistens lassen sich die Informationen binnen weniger Minuten herausfinden und die Spreu trennt sich schnell vom Weizen.

Jetzt einen Kredit beantragen: